Bürgerschützenverein Henglarn

Banner

Schützenfest in Henglarn

Alexander Wiemer und Sandra Adämmer standen im Mittelpunkt


Das Vogelschießen am Samstag, den 04.05.2019, bildete,wie immer, den Auftakt des diesjährigen Schützenfestes des Bürgerschützenvereins Henglarn. Gesucht wurde der Nachfolger des letztjährigen Königs, Karl Möhring. Doch bevor es soweit war, ermittelten die Jungschützen ihren Regenten. Am Ende erwies sich Marius Hoffknecht schon mit dem 21. Schuss um 15:37 Uhr als treffsicherster Jungschütze.


Anschließend folgte das mit Spannung erwartete Königsschießen. Wer würde Nachfolger des noch amtierenden Königs Karl Möhring.


Schon um 16.28 Uhr war es dann soweit. Mit dem 61. Schuss holte der 42-jährige Fensterbauer Alexander Wiemer die Reste des Vogels herunter. Zur Königin erkor er sich seine Ehefrau Sandra Adämmer.

1.Königspaar 2019 Wiemer

Das strahlende Königspaar Alexander Wiemer und Sandra Adämmer.

2. Hofstaat 2019

Königspaar mit den Hofpaaren von links:
Thomas Steinberg und Natalie Wasem, Dirk und Stefanie Giefer, Gerhard Vahle und Marion Backhaus, Frank und Romy D‘Ilio, in der Mitte das Königspaar Alexander Wiemer und Sandra Adämmer, eingerahmt von den Fahnenoffizieren Dominik Lehde und Tobias Meier

Der 42-jährige Fensterbauer schoss mit dem 61. Schuss um 16:28 Uhr nach zähem Ringen die Reste des Vogels herunter und wird nun gemeinsam mit seiner Frau Sandra Adämmer, beim bevorstehenden Schützenfest am nächsten Wochenende in Henglarn regieren.


Jungschützenkönig 2019 Hoffknecht

 Jungschützenkönig Marius Hoffknecht

Die Insignien des Vogels holten sich zuvor Vorjahreskönig Karl Möhring (Krone), Wilhelm Agethen (Zepter) und Schießmeister Wilhelm Zacharias (Apfel). Bierfasskönig wurde ebenfalls Wilhelm Agethen.


Das Vogelschießen klang dann am Abend bei hervorragender Tanzmusik des Musikvereins Etteln und einer Superstimmung in der Halle in den frühen Morgenstunden aus.


Eine Woche später begann dann unser „Fest des Jahres“.


Die Schützenmesse bildete den festlichen Auftakt. Diese konnte nach einem verregneten frühen Nachmittag bei dann doch ganz ordentlichem Schützenfestwetter von Pastor Johannes Wiechers an der Kriegerehrung abgehalten werden. Im Anschluss wurde am gleichen Ort die Kranzniederlegung und der „Große Zapfenstreich“ durchgeführt.


Nach gelungenen Festauftakt wurde dann der 25-jährige Jubelkönig Wilhelm Agethen zusammen mit seiner Ehefrau Manuela in der Andreasstraße abgeholt. Die 25-jährige Jubelkönigin Gabriele Wohlgemut geb. Vogt war leider verhindert.


In der Schützenhalle angekommen durften Oberst Josef Simon und der 1.Vorsitzende Stephan Lehde den abgeholten Jubelkönig sowie den damaligen Hofstaat nochmals „Hoch Leben“ lassen. Anschließend wurde das 40-jährige Jubelpaar Josef und Rita Wilhelmi und die 50-jährige Jubelkönigin Ursula Schäfers geb.Lüns sowie ihre Hofstaate ebenfalls geehrt und „Hoch Leben“ gelassen, hierauf folgte dann der Ehrentanz der Jubilare.


Besonders begrüßen durften wir am Samstagabend unsere Freunde von der St. Jakobus Schützenbruderschaft Etteln, der St. Johannes Schützenbruderschaft Atteln, der St. Sebatianus Schützenbruderschaft Geseke sowie dem Kreiskönigspaar Paul und Manuela Paschen aus Husen samt ihrem Kreishofstaat.


Bei sehr gut besuchter Halle konnte dann noch bis in die frühen Morgenstunden gefeiert werden.


Höhepunkt des Sonntags war wie immer der festliche Umzug durch die Gemeinde Henglarn. Hierzu konnte als besonderer Ehrengast auch der CDU-Landtagsabgeordnete Bernhard Hoppe-Biermeyer begrüßt werden.


Zahlreiche Besucher aus Nah und Fern kamen nach Henglarn und bildeten einen würdigen Rahmen, als unsere Majestäten Alexander und Sandra zusammen mit ihrem Hofstaat den Festzug durch das geschmückte Dorf anführten und die Parade des Schützenzuges abnahmen.


Nach Einmarsch in der Halle erhielt der König aus den Händen von Oberst Josef Simon den Königsorden. Nach einer kleinen Pause konnte dann der lang erwartete Königstanz stattfinden.


Am Montag standen das Schützenfrühstück und weitere Ehrungen auf dem Programm. Hierzu traten wie in den letzten Jahren viele Schützen an. Auch zahlreiche Ehrengäste waren ebenfalls der Einladung gefolgt. Unter anderen konnten der Kreisoberst des Kreisschützenbunds Büren Reinhard Mattern, der Delegierte des Amts Büren Josef Brune und Geschäftsführer der Brauerei Westheim Moritz Freiherr von Twickel in der Schützenhalle begrüßt werden.


Auf ihre 25-jährige Mitgliedschaft im Verein konnten in diesem Jahr Ludwig Bachmaier, Stefan Wübbeke und Stefan Niggemeier zurückblicken.


Die 50-jährige Vereinszugehörigkeit konnten feiern Josef Lehde und Johannes Vollmert.


Des Weiteren erhielten Karl Möhring (Krone), Wilhelm Agethen (Zepter und Bierfasskönig) und Wilhelm Zacharias (Apfel), ihre Prinzenorden und Anstecker.


Selbstverständlich wurden auch der Jungschützenkönig Marius Hoffknecht vom Oberst geehrt.

4.Ehrungen 2019

1.Reihe stehend von links nach rechts: Oberst Josef Simon, Jungschützenkönig Marius Hoffknecht, Schützenkönig Alexander Wiemer, Karl Möhring, Wilhelm Zacharias und Vorsitzender Stephan Lehde.
2.Reihe stehend von links nach rechts: Wilhelm Agethen, Stefan Niggemeier, Josef Lehde und Johannes Volmert.
Auf dem Foto fehlen Stefan Wübbeke und Ludwig Bachmaier (Orden für 25-jährige Mitgliedschaft).

Nachdem das Königspaar und der Hofstaat am Montag Nachmittag nochmals vom Schützenzug abgeholt wurden, klang das Schützenfest selbst am Abend wiederum mit vielen Gästen in der Schützenhalle aus. Es wurde gemeinsam mit dem Königspaar und dem Hofstaat noch bis in den frühen Dienstagmorgen hinein gefeiert.


Die Tanzmusik spielte an allen drei Schützenfestabenden der Musikverein Brenken.


Vereinsvorsitzender Stephan Lehde und Oberst Josef Simon bedanken sich an dieser Stelle nochmals bei Allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben, besonders beim Königspaar nebst Hofstaat und bei den immer zahlreich angetretenen Schützen sowie unseren Gästen.


Ein besonderer Dank für das gute Gelingen des Festes gilt an dieser Stelle neben unseren Festwirten Sebastian Hora und Guido Jöring natürlich auch den Musikvereinen Wewelsburg und Henglarn sowie den Spielmannszügen Haaren und Atteln und unserer Tanzmusik vom Musik­verein Brenken, die mit ihren musikalischen Darbietungen ebenfalls maßgeblich zur Superstimmung beim diesjährigen Schützenfest beigetragen haben.